Hüterin der Nacht ~ Weltenwanderin

Die Hüterin der Nacht

 

~~~~~~~~

 

Aus der tiefsten Dunkelheit erhebt sich ein leises Raunen. Ein Windhauch, nicht hörbar, kaum  spürbar zieht durch den Wald. Meine Nackenhaare stellen sich auf.

 

Die Bäume jedoch neigen voller Demut ihre Äste und Zweige.

 

Kraftvoll und dennoch mit äußeren Sinnen fast nicht wahrnehmbar, gleitet sie auf ihren großen, ausgebreiteten Schwingen heran.

Ich kann nur erahnen, dass ich nicht mehr allein hier an der Weggabelung stehe.

 

 

Plötzlich ist da in der Dunkelheit ein glitzernder, tanzender Lichtstrahl.

Dieser schwingt durch den Raum und kommt dann genau auf meinem Herzchakra zum Stillstand.

Zentriert und warm berührt er mich.

 

Langsam, ganz langsam wandert er nun an meinem Körper hinab zu meinem Schoßraum.

Hier verweilt er, während ich tief einatme.

 

Ich atme in diesem Moment tief die Präsenz dieser uralten Weisheit, die sich nicht mit Worten fassen lässt,  in mich hinein.

Ich lasse SIE mich durchströmen mit jedem Atemzug.

Tiefer, immer tiefer sinkt diese Präsenz.

 

Dieses unglaubliche, samtige Licht und dieses uralte Wissen treffen sich in meinem Schoßraum und verschmelzen hier zu einer feurigen, freudig hüpfenden Essenz.

 

Diese Essenz breitet sich erst langsam, sachte, in kleinen Wellen in meinem Körper aus.

Diese werde aber zunehmend stärker und größer und rollen dabei durch und über mich hinweg. Bis sie am Ende fast explosionsartig all meine Zellen, alle Atome, meinen gesamten physischen Körper ausfüllen.

Die Essenz  durchflutet mein gesamtes Sein, füllt alles aus.

 

Nach ein paar vermutlich kurzen Momenten, in denen wohl die Geburt von Universen stattfand, beendet diese Essenz ihren wilden Tanz. Sie ruht jetzt tief, fest und zentriert in meinem Schoßraum und sendet von dort ein warmes, wohliges Strahlen.

 

Jetzt spüre ich den bernsteinfarbenen Lichtstrahl sachte aufwärts wandern.

Fast, als ob liebevolle Hände meinen Körper streifen.

 

Als das Licht auf Augenhöhe ist, erkenne ich im glänzenden Strahlen zweier goldgelber Sonnen den gütigen, warmherzigen Blick einer Eule.

 

Liebevoll umarmt sie mich mit ihren breiten Flügeln, küsst mich sanft auf die Stirn.

 

„Du erinnerst jetzt wieder dein Wissen.

Du bist bereit.

Tritt hinaus und flieg…“

raunt sie mir zum Abschied ins Ohr…

 

bevor sie sich majestätisch in die Lüfte erhebt und lautlos in die tiefste Dunkelheit davon schwebt.

 

 

 

Von Herzen,

Mariella 

 

Text © Mariella Renné 06.01.2018

 

~~~~~~~~~~~

Ich freue mich, wenn du dies mit deinen Freunden teilst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hast Du Fragen? Dann schreib mir gerne:

Wenn du diese Seite weiter empfehlen möchtest, einfach den Button klicken. Danke ~> sharing is caring 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Alle Texte hier dürfen von Herzen gerne geteilt werden.

 

Aber bitte immer unter Wahrung des copyright mit Angabe des Namens und der Homepage.

 

Die Texte auf dieser Seite sind, soweit nicht anders gekennzeichnet, mit meinem Herzblut entstanden.

Es handelt sich hierbei, um "geistiges Eigentum".

Das bedeutet, diese Texte unterliegen meinem Urheberrecht und sind somit gesetzlich geschützt.

 

Von Herzen danke, Mariella "Frau Blütenklang" ~

Priesterin der Göttin, Priesterin von Avalon

~~~~~~~~~~~~

 

 

Carola Mariella Renné  ~www.Bluetenklang.de ~

)O(

 

Copyright © 2016-2018  ~ made with infinite love by Mariella "Frau Blütenklang" ~ All rights reserved.